Kanusportverein 1928 Flöha e.V.


Aktuelle Regattaberichte

Absage Herbstregatta 2021

Werte Sportfreunde,

Wir müssen Euch leider mitteilen, dass die 49. Flöhaer Herbstregatta nicht stattfinden wird. Herrschte bereits durch die aktuelle Coronaschutzverordnung große Unsicherheit ob vorherrschende Hygieneauflagen auf dem Vereinsgelände am Regattatag zu realisieren sind brachte uns nun die Nachricht von der zeitgleichen Ausrichtung der Friedersdorfer Regatta einen zusätzlichen und ausschlaggebenden Grund für die Absage des Wettkampfes.
Die Nachricht, dass selbst in unserer Region ansässige Vereine in Friedersdorf starten werden zwingt uns wegen zu erwartender geringer Wettkampfmeldungen und der damit verbundenen ineffektiven Programmgestaltung zur Regattaabsage. Es erscheint uns auch wichtig den Beschluss unserer Trainertagung am 24.08.2021 rechtzeitig an alle Vereine zu senden.
Wir hoffen auf Euer Verständnis !

Mit sportlichen Grüßen
Christian Rößler
1. Vors. KSV Flöha


Starker Auftritt zur Deutschen Meisterschaft in Hamburg

(08.08.-15.08.2021)

Die 100. Deutsche Meisterschaft im Kanurennsport wurde in Hamburg auf der Regattastrecke Allermöhe ausgetragen. Aufgrund der Pandemie wurden alle Rennen der Schüler A bis Jugend von Sonntag bis Mittwoch gefahren und alle älteren Sportler paddelten dann ab Freitag um die Medaillen.
Unsere beiden Jugendfahrer, Franz Krones und Nils Neumann, qualifizierten sich bei den Ostdeutschemeisterschaften in Berlin. Beide trainieren gemeinsam auf der Sportschule Dresden, starten aber für ihren Heimatverein Flöha.

Die Ferien der beiden starteten mit einem Trainingslager in Lauenhain, wo sie sich auf die bevorstehende DM optimal vorbereiten konnten.
Franz fuhr im K1 über 500m auf einen hervorragenden 6. Platz. Er hat es als einzigster Sachse in den Finallauf geschafft. Zusammen mit Nils kann er sich nun Vizedeutscher Meister über 500m nennen. Im K4 mit Richard Walla und Romeo Schroller erreichten sie Platz 5.
Am Mittwoch brodelte dann das Wasser auf der 1000m und 5000m Strecke. Nils und Franz überquerten souverän als 3. die Ziellinie über 1000m im K2, mit nur 0,11 sek Rückstand.
Franz musste sich allein über die 5000m Strecke kämpfen und paddelte auf einen starken 6. Platz. Nils hingegen hatte Verstärkung von Felix Zinßmann (Leipzig) im Boot. Sie fuhren nur knapp hinter dem Boot aus Berlin über die Ziellinie.
Leistungsklassenfahrer, Marc Paradies, verpasste knapp seine Finallaufteilnahme im K1 über 500m.


Wir sind sehr stolz auf die Leistungen unserer Jungs. Danke an alle Unterstützer, die das ermöglicht haben.

Genießt nun noch eurer wohlverdienten Ferien.

(Text: Hanna Lotta Neuber, Bilder:privat)

DM-2021-Bild-1 Franz nach 5000m im K1 Siegerehrung K2 1000m Siegerehrung K2 1000m Siegerehrung K2 500m Nils/ Felix Zinßmann 5000m Franz/ Nils K2


Sachsenmeisterschaft Langstrecke Leipzig

(10.10.2020)

Traditionell findet die Langstreckenmeisterschaft immer als 1. Regatta des Jahres im April statt. Doch aufgrund der besonderen Situation 2020, wurde sie nach hinten verschoben und ist somit die Abschlussregatta des Jahres.
Der KSV ging mit 16 Sportlern an den Start.
Unsere jüngsten Sportler, Shania Richter und Luan Große, konnten sich beide, nach einem überragenden Rennen über 1000m, den Sachsenmeistertitel erkämpfen. Zudem konnte Shania mit ihrer zweier Partnerin Marlen Kircheis, sich die Bronzemedaille ergattern.
In der männlichen Jugend kann Franz Krones, nach einem spektakulären 4000 Rennen, sich Vizesachsenmeister nennen. Bei den Herren Senioren B fuhr Kai- Uwe Sehr, nach anfänglichen Startschwierigkeiten und 6000m, auf Rang 3.
Über einen guten 4. Platz konnten sich Franz Krones und Raik Große im K2, Lilly Schafferhans im K1, Marlen Kircheis im K1 und Karl Fröhner mit Luan Große im K2 freuen.

Wir freuen uns, dass wir dieses Jahr noch an dieser Regatta teilnehmen durften und hoffen auf ein wettkampfreicheres Jahr 2021!

LVB-2020-01 LVB-2020-02 LVB-2020-03 LVB-2020-04 LVB-2020-05 LVB-2020-06


(Text und Bilder: Hanna Lotta Neuber)