Kanusportverein 1928 Flöha e.V.


Aktuelle Regattaberichte

Herbstregatta 2022

Werte Sportfreunde,

wir laden Euch recht herzlich zur 49. Herbstregatta am 24. September 2022 auf dem Wehrteich in Flöha/Plaue ein.


Ausschreibung zum Download:

Ausschreibung mit Rennliste als PDF
Komplette Ausschreiung mit GTS Datei als ZIP-Archiv


Erfolgreiche Ostdeutsche Meisterschaft auf dem Beetzsee

(07.-10.07.2022)

Vergangenes Wochenende fand die 31. Ostdeutsche Meisterschaft im Kanurennsport in Brandenburg statt.

Am Donnerstagabend ging es los mit den ersten 100m Rennen auf dem Wasser für den Kanumehrkampf der Schüler. Zudem gehörten außerdem noch 1,5km Lauf, Medizinballschocken, 1000m paddeln und Schlussweitsprung, wo sich Lilly Schafferhans prima geschlagen hat. Die jüngeren Sportler mussten nur einen Kilometer laufen, Kugelweitwerfen und 2000m paddeln.
Dort belegte der zwölfjährige Jonas Dressler einen hervorragenden zweiten Platz.
Zusätzlich paddelte er mit Ole Thalheim im K2 über die 2000m Strecke zu Bronze. Nach einem spannenden Rennen im K4 über 500m, erkämpften sie sich gemeinsam mit Karl Fröhner und Fabian Oetzel ebenfalls Bronze.
Das gute Ergebnis der Schüler und Schülerinnen B wurde abgerundet durch eine sensationelle Silbermedaille im K4 über 500m mit Marlen Kircheis, Merle Sehm, Maily Bilke und Kim Naumann. Bei schwierigem Wind und Wellen erwischten sie einen perfekten Start und überraschten alle Gegner.
Unsere Jugendsportler Jakob Wagner und Nick Schafferhans präsentierten sich unter den vielen Sportschülern auch sehr gut. Sie qualifizierten sich im Einer und Zweier jeweils für die Zwischenläufe und im Vierer für den Finallauf. Auf der Langstrecke über 4000m, im traditionell größten Starterfeld der Regatta mit über 50 Sportlern, konnten beide erfolgreich im Mittelfeld die Ziellinie überqueren. Selma Hollstein paddelte mit ihren Mannschaftskolleginnen im K4, bei sehr wechselhaftem Wetter, knapp an einer Medaille vorbei.
Unsere Junioren Franz Krones und Nils Neumann können sich nun Ostdeutsche Meister über 500m im K2 nennen. In diesem Rennen zog plötzlich ein heftiger Regenguss auf, was die beiden aber glücklicherweise nicht beeinflusste. Dazu erkämpften sie noch Silber über 1000m im K2. Nach einem spektakulären 200m Rennen im K2, teilten sich die beiden den Bronzerang mit einem weiteren Boot aus Sachsen. Im K4, mit Teamkollegen aus Leipzig, erpaddelten sie sich ebenso Bronze über 1000m und 500m. Franz verpasste über 4000m um 8 Zehntel knapp die heißbegehrten Podestplätze. Raik Große und Florian Linke haben sich ebenfalls in vielen Finalläufen sensationell geschlagen und dürfen nun im August bei den Deutschen Meisterschaften, ebenfalls in Brandenburg, teilnehmen.
Wir sind stolz auf das hervorragende Mannschaftsergebnis und die gelösten Tickets zur Deutschen Meisterschaft. Wir gratulieren herzlich allen Medaillengewinner und Platzierten.

Es beginnt nun die große Sommerpause, bevor es im September mit der zweiten Hälfte der Saison los geht.

Ostdeutsche Meisterschaft 1 Ostdeutsche Meisterschaft 2 Ostdeutsche Meisterschaft 3 Ostdeutsche Meisterschaft 4 Ostdeutsche Meisterschaft 5 Ostdeutsche Meisterschaft 6 Ostdeutsche Meisterschaft 7 Ostdeutsche Meisterschaft 8 Ostdeutsche Meisterschaft 9 Ostdeutsche Meisterschaft 10 Ostdeutsche Meisterschaft 11 Ostdeutsche Meisterschaft 12 Ostdeutsche Meisterschaft 13 Ostdeutsche Meisterschaft 14 Ostdeutsche Meisterschaft 15 Ostdeutsche Meisterschaft 16


(Text/ Bilder: Hanna Lotta Neuber)

Sparkassen Kreis- Kinder- & Jugendspiele

(02.07.2022)

Am 02.07. fanden die traditionellen Kreis-, Kinder-& Jugendspiele in Mittweida statt.
21 Sportler aus Flöha durften an diesem besonderen Wettkampf teilnehmen, der vom Kreissportbund Mittelsachsen organisiert wird.
Für einige unserer jüngsten Sportler, war das der perfekt Wettkampf, um erste Regattaluft zu schnuppern. Gepaddelt wurde im Einer, Zweier und in der Staffel über 200m. Zudem musste noch eine Langstrecke von 2000m bzw. 4000m, je nach Altersgruppe, gefahren werden.
So konnten Ron Zessner, Luan Große, Shania Richter, Merle Sehm und Ole Thalheim jeweils die Goldmedaille im K1 über 200m gewinnen. Maily Bilke mit Shania im K2 ebenso. Ole Thalheim fuhr mit Fabian Oetzel im Zweier ebenfalls zu Gold. In der Schüler B Staffel freuten sich Ole, Fabian, Maily und Philipp über den Sieg.
Auf den Silberrang fuhren im K1 Paul Lißner, Maily Bilke, Fabian Oetzel, Ansgar Hollstein, Lilly Schafferhans, Pablo Kummsteller und John Neudert jeweils in ihren Altersklassen.
Bronze erkämpften sich im K1 Robin Möhler, Bennet Möhler, Loris Kummsteller, Ron Zessner, Lilly Schafferhans und Pablo Kummsteller.
Unsere jüngsten Sportler starteten zum ersten Mal in einer Staffel. Nach sehr guten Staffelstabübergaben und nur eine Kenterung, haben sich Ruben Steinert, Loris Kummsteller, Bruno Fiedler und Richard Hüttinger die Bronzemedaille verdient. Im gleichen Rennen fuhr Ansgar Hollstein gemeinsam mit Sportlern aus Mittweida und Lauenhain auf den 2. Platz.
Jonathan Enger gewann mit Pablo Kummsteller im K2 Bronze, genauso in der Staffel.

Alle haben sich hervorragend geschlagen, erste Erfahrungen gesammelt, sowie viele Medaillen mit nach Hause gebracht- keiner ging leer aus!

Kreis-, Kinder-, Jugendspiele 1 Kreis-, Kinder-, Jugendspiele 2 Kreis-, Kinder-, Jugendspiele 3 Kreis-, Kinder-, Jugendspiele 4 Kreis-, Kinder-, Jugendspiele 5 Kreis-, Kinder-, Jugendspiele 6 Kreis-, Kinder-, Jugendspiele 7 Kreis-, Kinder-, Jugendspiele 8


(Text/Bilder: Hanna Lotta Neuber)

Erfolgreiche Sachsenmeisterschaft Lohsa

Am 25. und 26. Juni fanden die sächsisch- thüringischen Landesmeisterschaften in Lohsa statt.
Nachdem im letzten Jahr zur Premiere die Wind- und Wellenverhältnisse nicht optimal waren, hatten wir diesmal fast perfekte Bedingungen.
In einem großen Teilnehmerfeld mit fast 400 Sportlern aus 15 Vereinen, konnten wir erstaunliche 13 Gold-, je 9 Silber- und Bronzemedaille erkämpfen und sogar Platz 6 in der Mannschaftswertung.
Unseren jüngsten Sportlern, Jesse Richter (6) und Ansgar Hollstein (8) fuhren im K2 auf den Silberrang. Im K1 erreichten sie Gold und Bronze. Ein ganz besonderes Highlight war das Mix-Rennen mit einem großen Sportler. Über 200m wurden die Kücken blitzschnell über die Strecke geschoben. Franz Krones mit Jesse Richter und Nils Neumann mit Ansgar Hollstein ergatterten sich Rang 2 und 3. Franz gewann hauchdünn seinen K1 über 500 vor Trainingspartner Nils Neumann. Im K2 erkämpften sie sich ebenfalls Gold über 500m und Silber über 200m. Gemeinsam mit Raik Große und Jakob Wagner fuhren sie im K4 ebenfalls zu Silber.
Jugendfahrerin Selma Hollstein gewann mit ihren Mädels im K4 die Bronzemedaille über 200m.
Unsere Titelverteidiger Shania Richter und Luan Große konnten ihren sensationellen Erfolg wiederholen. Beide paddelten sowohl über die 500m, als auch über die 200m zu Gold.
In der Altersklasse Schüler B konnten sich Janas Dressler, Ole Thalheim, Karl Fröhner und Fabian Oetzel im K4 über beide Strecken den Titel holen, genauso die Mädchen. In der Besetzung Kim Naumann, Maily Bilke, Marlen Kircheis und Shania Richter setzten sie sich im starken Startfeld durch. Kim und Maily freuten sich zudem über Silber im K2 auf der 200m Strecke. Der K2 mit Jonas und Ole gewann Bronze über 500m.
Lilly Schafferhans überquerte im K4 mit ihren Teamkollegen aus Mittweida als zweite die Ziellinie nach 200m. Ron Zessner, Kristopher Weiß, Paul Lißner, Aidan Pausch und Selma Schellenberger verpassten die Medaillen leider knapp.

Wir sind stolz auf so viele sensationelle Medaillen von groß bis klein, aber auch auf die, die knapp am Podium vorbeifuhren. Vom 8. bis 10. Juli findet das nächste Highlight, vor der Sommerpause, statt. Die Ostdeutschenmeisterschaften in Brandenburg.

Sachsenmeisterschaft Lohsa 1 Sachsenmeisterschaft Lohsa 2 Sachsenmeisterschaft Lohsa 3 Sachsenmeisterschaft Lohsa 4 Sachsenmeisterschaft Lohsa 5 Sachsenmeisterschaft Lohsa 6 Sachsenmeisterschaft Lohsa 7 Sachsenmeisterschaft Lohsa 8 Sachsenmeisterschaft Lohsa 9


(Text: Hanna Lotta Neuber, Bilder: Claudia Hollstein, Dominique Richter, Hanna Lotta Neuber)

Sprintregatta Mittweida

(12./13.06.2022)

Letztes Wochenende starteten 36 Sportler aus Flöha beim 22. Bonnfinanz-Cup in Mittweida.
Unter einem großen Teilnehmerfeld konnten unsere Sportler zwischen 6 und 18 Jahren bemerkenswerte 22 Gold-, 5 Silber- und 4 Bronzemedaillen ergattern.
In einem straff getaktetem Zeitplan wurde im Einer, Zweier, Vierer und in Mix-Booten über 200 m gepaddelt. Besonders spektakulär waren die Staffeln inklusive dem Tageshighlight- der Vereinsstaffel. Hier startet aus jedem Verein in jeder Altersgruppe ein Sportler. Selbstverständlich gab es hier einige sensationelle Kenterungen zu sehen.
Unsere jüngsten Sportler erkämpften sich im Vierer Bronze in der Besetzung Jesse Richter, Ansgar Hollstein, Loris Kumsteller und Moritz Hampe.
Zudem konnten Jesse und Loris ihre K1 gewinnen.
Eine Altersklasse höher, bei den Schülern B, konnten gleich zwölf Siege gefeiert werden. Jonas Dressler, Shania Richter, Luan Große und Karl Fröhner sprinteten im Einer als Erstes über die Ziellinie. Shania und Kim Naumann glänzten im K2 ebenso mit Gold. Genauso mit Ole Thalheim und Jonas im Mix K4. Im K4 und in der Staffel durften sich di
e zwei Jungs mit Karl Fröhner und Fabian Oetzel ebenfalls die Goldmedaille um den Hals hängen. Das Schülerinnen B-Team um Maily, Lucy, Kim, Merle und Shania erkämpften jeweils Silber in der Staffel und im K4.
Lilly Schafferhans sicherte sich mit ihren Mannschaftskolleginnen aus Mittweida den 2. Platz in der Staffel und im K4.
Bei den Herren Junioren konnten Franz Krones und Nils Neumann im Zweier überzeugen und die Goldmedaille mit nach Hause nehmen. Gemeinsam mit Florian Linke und Raik Große im Vierer ebenso.
Leistungsklassenfahrer, Marc Paradies, sicherte sich Gold im Einer, Zweier mit Luca Mikolajczak und in der Staffel mit Sportlern aus Leipzig.

Wir gratulieren ganz herzlichen allen Gewinnern und Platzierten zu den grandiosen Leistungen und bedanken uns bei allen Trainern, Betreuern und Helfern für den reibungslosen Ablauf.

Sprintregatta Mittweida 1 Sprintregatta Mittweida 2 Sprintregatta Mittweida 3 Sprintregatta Mittweida 4 Sprintregatta Mittweida 5 Sprintregatta Mittweida 6 Sprintregatta Mittweida 7 Sprintregatta Mittweida 8 Sprintregatta Mittweida 9 Sprintregatta Mittweida 10 Sprintregatta Mittweida 11 Sprintregatta Mittweida 12 Sprintregatta Mittweida 13 Sprintregatta Mittweida 14 Sprintregatta Mittweida 15


(Text: Hanna Lotta Neuber, Bilder: Magdalon Kaposvari, Dominique Richter, Arne Neuber )

Internationale Cup in Brandenburg

Für die Jugend und Junioren fand vom 13.05.-15.05. der erste internationale Cup in Brandenburg statt. Unter anderem konnte sich dort mit Sportler aus Großbritannien und Israel gemessen werden.
Ben-Luca Voigt, der das Paddeln in Flöha lernte und nun auf der Sportschule Leipzig trainiert, durfte mit seinen Mannschaftskameraden daran teilnehmen.
Es wurde ein neuer Rennmodus ausprobiert - jeden Tag eine Distanz. Am Freitag ging es los mit den 500m Rennen, am Samstag folgte die 200m Strecke und am Sonntag 1000m.
Das bedeutet für die Sportler mehr Stress als sonst, da nicht viel Zeit zwischen den Vor-, Zwischen-& Endläufen war.
Trotz der neuen Herausforderung konnte Ben nicht nur reichlich Erfahrungen sammeln, sondern mit seinen K4 Partner Silber über 200m gewinnen.

Wir gratulieren ganz herzlich und drücken weiterhin die Daumen für diese Saison!

Internationale Cup in Brandenburg 1 Internationale Cup in Brandenburg 2 Internationale Cup in Brandenburg 3


(Bilder: Silvia Voigt, Text: Hanna Lotta Neuber)

Deutsche Meisterschaft im Kanumarathon

Vom 13.-15.05.22 durfte Emma Kaposvari, eine ehemalige Kanutin aus Flöha, die jetzt auf der Sportschule Leipzig trainiert, an der offenen deutschen Kanumarathon Meisterschaft in Kassel teilnehmen. Nach 16,2 km überquerte sie als fünfte die Ziellinie, was aber Platz 3 unter den deutschen Teilnehmer in dieser Altersklasse bedeutete. Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser großartigen Leistung. Mach weiter so!

Deutsche Meisterschaft im Kanumarathon 1 Deutsche Meisterschaft im Kanumarathon 2


(Bilder: Lina Felbán, Text: Hanna Lotta Neuber)

Frühjahrsregatta Döbeln

(7./8.5.2022)

Am Muttertags-Wochenende fand traditionell die Regatta, nach zweijähriger Pause, in Döbeln statt. Anders als sonst starteten die Rennen am Kanuheim Bischofswiese und nicht in Westewitz. Gepaddelt wurden bei sehr sommerlichen Temperaturen 100, 200 und 500 m mit unüblicher Wende. Dies stellte die Sportler vor eine neue Herausforderung, da schon nach ca. 100 m in die Wende eingefahren werden musste. Fast alle lösten diese Aufgabe bravourös, aber natürlich gab es auch die ein‘ oder andere Kenterung.

Bei den Herren Junioren konnte Florian Linke sich über 200m die Goldmedaille ersprinten. Raik Große folge auf Rang zwei und Tommy Lißner auf Rang drei. Über die 500m Strecke, drehten sie den Spieß um, es gewann Raik vor Florian und Tommy. Im K2 setzten sich Raik und Florian vor Tommy und Konstantin Weiß durch.

In der männlichen Jugend konnten Nick Schafferhans, Jakob Wagner, Jona Schweigert und Rico Krug (aus Peitz) im K4 sich die Bronzemedaille erpaddeln. Bei den Mädchen in dieser Altersklasse konnten sich Selma Hollstein und Leonie Stoschek im K2 ebenfalls Bronze sichern. Bei den weiblichen Schülern A setzte sich Lilly Schafferhans erfolgreich an der Wender durch und konnte nach 500m freudestrahlend die Silbermedaille empfangen.

Bei den 12-Jährigen Mädels erkämpfte sich Kim Naumann Bronze über 200m. Ebenso Jonas Dressler, bei den Jungen, über 100 und 200m. Zusammen mit Ole Thalheim im K2 erreichten sie ebenfalls den Silberrang. In der Besetzung Luan Große, Ole Thalheim, Karl Fröhner und Jonas Dressler sicherten sie sich Gold, nach einem spannenden Rennen. Die Mädels im K4 in dieser Altersklasse, mit Marlen Kircheis, Shania Richter, Kim Naumann und Maily Bilke, überquerten als Zweites die Ziellinie. Zudem konnten sich Shania und Kim im Zweier die Silbermedaille um den Hals hängen. Im Rennen der 11-Jährigen Jungen, sprintete Karl Fröhner sowohl über 100m als auch über 200m auf Rang Eins.
Eine Altersklasse tiefer gewannen Luan Große und Shania Richter jeweils Gold im K1 über 100m.
Unser jüngster Sportler, Jesse Richter, mit gerade einmal sechs Jahren, krönte sich in seinem Einer auch mit der Goldmedaille und einem Pokal.
Mannschaftskollege Moritz paddelte auf einen sensationellen Rang zwei und Ansgar Hollstein auf den 3. Platz.
Wir freuen uns über die zahlreich erreichten Endlaufteilnahmen und die sehr guten Platzierungen unserer Sportler. Auch gut gekämpft haben Jonathan Enger, Aidan Pausch, Ron Zessner, Paul Lißner, Kristopher Weiß und Selma Schellenberger.
Bei euch kommen die Medaillen schon ganz bald.

Fr¨hjahrsregatta Döbeln Fr¨hjahrsregatta Döbeln Fr¨hjahrsregatta Döbeln Fr¨hjahrsregatta Döbeln Fr¨hjahrsregatta Döbeln Fr¨hjahrsregatta Döbeln Fr¨hjahrsregatta Döbeln Fr¨hjahrsregatta Döbeln Fr¨hjahrsregatta Döbeln Fr¨hjahrsregatta Döbeln Fr¨hjahrsregatta Döbeln Fr¨hjahrsregatta Döbeln Fr¨hjahrsregatta Döbeln Fr¨hjahrsregatta Döbeln Fr¨hjahrsregatta Döbeln


(Text: Hanna Lotta Neuber, Bilder: Hanna Lotta Neuber, Dominique Richter)

30. Große Brandenburger Kanuregatta

(29.4.-1.5.22)

Letztes Wochenende fand die Jubiläumsregatta auf dem Beetzsee statt. Nach der langen Fahrt am Donnerstag, durften unsere 5 Sportler am Abend erst einmal den Start aus der Startanlage üben.
Am Freitag ging es dann los mit den vielen Vorläufen im Einer, Zweier und Vierer. Am Samstag folgten die Zwischenläufe und Abends kam der große Hammer- die Langstrecke. Nach einem spektakulären Massenstart wurden zwischen 2000 und 5000 m gepaddelt. Das größte Starterfeld war in der männlichen Jugend mit 56 Sportlern. Unsere Sportler konnten nach einer knappen halben Stunde glücklicherweise die Ziellinie, sitzend im Boot, überqueren.
Der letzte Tag startete mit spannenden Endläufe, wo wir uns sehr gut präsentierten und reichlich Edelmetall sammelten.
Marc Paradies gewann sechs mal Gold in der Herren Leistungsklasse. Er konnte alle Rennen im K1 über 500, 1000 und 5000 m, sowohl die Zweier Rennen mit Partner Lucas Kluge (BWD) über 500 und 1000 m gewinnen. Dazu kam noch eine Goldmedaille im K4 mit Mannschaftskollegen aus Dresden und Leipzig.
Unsere Herren Junioren, Raik Große und Florian Linke, erkämpften sich auf 500 und 1000 m im Zweier jeweils die Silbermedaille. Florian sprintete im Mix Rennen über 200 m mit Elisabeth Schmidt (BWD) auf den 2. Platz. Raik erkämpfte sich auf der Langstrecke nach 26 Minuten und 28 Sekunden die Bronzemedaille.

Wir gratulieren allen Medaillengewinner und Platzierten und freuen uns schon auf die nächste Regatta in Brandenburg im Juli. Da finden die Ostdeutschemeisterschaften statt.

30. Große Brandenburger Kanuregatta 1 30. Große Brandenburger Kanuregatta 2 30. Große Brandenburger Kanuregatta 3 30. Große Brandenburger Kanuregatta 4 30. Große Brandenburger Kanuregatta 5 30. Große Brandenburger Kanuregatta 6 30. Große Brandenburger Kanuregatta 7 30. Große Brandenburger Kanuregatta 8 30. Große Brandenburger Kanuregatta 9


(Text: Hanna Lotta Neuber, Bilder: Silvia Voigt, Dominique Richter, Anne Kurschat)

Junioren Sichtung Duisburg (30.04.-01.05.22)

(02.05.2022)

Vergangenes Wochenende durften unsere zwei Sportschüler, Franz und Nils, an der Qualifikation für die Nationalmannschaft teilnehmen.
Gepaddelt wurden 200, 500 und 1000 m im Einer. Mit den Ergebnissen wurde dann eine Rangliste erstellt.
Wir sind stolz, zwei Talente unter den besten 20 aus Deutschland in unserem Verein zu haben. Beide konnten viele erste Erfahrungen sammeln und wissen nun, was sie nächstes Jahr erwartet, wenn sie der ältere Jahrgang sind.

Jun. Sichtung Duisburg Jun. Sichtung Duisburg


( Text: Hanna Lotta Neuber, Bilder: privat )

Gelungener Saisonauftakt-Sächsische Landesmeisterschaft Langstrecke Leipzig

(24.04.2022)

Am 23.04.2022 war es endlich so weit.
Nachdem in den letzten beiden Coronajahren die LVB Regatta immer den Abschluss der Saison gebildet hatte, durfte sie dieses Jahr wieder traditionell am Anfang des Jahres ausgetragen werden.
Die Aufregung war groß, denn keiner wusste, wo man nach der Wintersaison steht.
Die Kids hatten aber allen Grund, mit der Sonne um die Wette zu strahlen. Denn wir haben nun je vier frisch gebackene Sachsenmeister und Vizesachsenmeister über die lange Strecke.
Shania Richter gewann überragend im K1 über 1000m die Goldmedaille. Luan Große tat ihr, in selber Altersklasse bei den Jungs, gleich. Zudem ergatterte er mit Moritz König (Jena) im K2 die Silbermedaille.
Zwei Altersklassen höher fuhr Jonas Dressler sowohl im K1, als auch mit seinem Zweierpartner, Ole Thalheim, zu Gold. Karl Fröhner darf sich nach zwei spektakulären Rennen im K1 und K2 Doppel-Vizesachsenmeister nennen. Bei den Herren Junioren erkämpften sich Tommy Lißner und Raik Große nach 6000m die Silbermedaille im Zweier.
Auch eine Bronzemedaille konnte von Kai- Uwe Sehr, der bei den Herren Senioren startete, aus dem Elsterflutbecken gefischt werden.
Wir freuen uns riesig, über den großartigen Einstieg in die neue Saison. Das macht Lust auf mehr. Wir sind gespannt, wie es in den nächsten Wochen auf den kürzeren Strecken läuft.

Langstrecke Leipzig 1 Langstrecke Leipzig 2 Langstrecke Leipzig 3 Langstrecke Leipzig 4 Langstrecke Leipzig 5 Langstrecke Leipzig 6 Langstrecke Leipzig 7 Langstrecke Leipzig 8 Langstrecke Leipzig 9 Langstrecke Leipzig 10 Langstrecke Leipzig 11 Langstrecke Leipzig 12 Langstrecke Leipzig 13 Langstrecke Leipzig 14


(Bilder:Lars Voigt, Hanna Lotta Neuber, Text: Hanna Lotta Neuber)

Erfolgreicher 1. JOLsport Kanu Cross

(31.03.2022)

Am Donnerstagnachmittag fand unser erster Crosslauf im Auenstadion Flöha statt. Über 100 Schülerinnen und Schüler zogen sich ihre Laufschuhe, trotz winterhaften Bedingungen, an. Nach einer kurzen Eröffnung fiel um 16:30 Uhr der erste Startschuss für die 1 km Runde. Anschließend starteten die Sportler zur 2 und 3 km Runde. Über Stock und Stein führte die Strecke in den Struht Wald. Mit viel Schlamm unter den Füßen und einer Menge Schneeflocken im Gesicht, konnten alle die Ziellinie erfolgreich überqueren.

Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten. Hoffentlich hat es euch Spaß gemacht.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, die in der Kälte so tolle Arbeit geleistet haben.

Wir sehen uns nächstes Jahr bei hoffentlich schönerem Wetter wieder!

1. JOL Crosslauf Flöha 1 1. JOL Crosslauf Flöha 2 1. JOL Crosslauf Flöha 3 1. JOL Crosslauf Flöha 4 1. JOL Crosslauf Flöha 5 1. JOL Crosslauf Flöha 6 1. JOL Crosslauf Flöha 7 1. JOL Crosslauf Flöha 8 1. JOL Crosslauf Flöha 9


(Text/Bilder: Hanna Lotta Neuber)

12. Lauenhainer Winterathletiks

(26.03.2022)

Am 26.03.2022 waren wir Zugast bei der Sportgemeinschaft Lauenhain. Die Jungs und Mädels bis 14 Jahren, durften nochmal zeigen, was sie athletisch können. Der Mehrkampf bestand aus Liegestützen, Rumpfheben, Medizinballschocken, Hockwende, Ausdauer- und Hindernislauf.

Nach knapp drei Stunden wurden wir stolze Gewinner von 13 Medaillen.
Vielen Dank für den gelungenen Wettkampf, wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Lauenhain Winterathletiks 1 Lauenhain Winterathletiks 2 Lauenhain Winterathletiks 3 Lauenhain Winterathletiks 4 Lauenhain Winterathletiks 5 Lauenhain Winterathletiks 6 Lauenhain Winterathletiks 7 Lauenhain Winterathletiks 8 Lauenhain Winterathletiks 9 Lauenhain Winterathletiks 10


(Text: Hanna Lotta Neuber, Bilder: Dominique Richter, Hanna Lotta Neuber)

Waldlauf und 1. Kadertest in Leipzig

(19.03.2022)

Am 19.03.22 fand nach zweijähriger Pause der Waldlauf für Kanuten in Leipzig statt. Insgesamt 11 Sportler aus Flöha konnten beweisen, dass sie nicht nur paddeln, sondern auch laufen können. Je nach Altersklasse wurden 1,2,5 oder 10 km bei schönstem Sonnenschein gerannt.
Wir gratulieren Karl Fröhner zur Goldmedaille, Shania Richter zu Platz 2 und allen anderen zu guten Platzierungen.
Im Anschluss ging es für unsere großen Sportler aufs Wasser. Die ersten Richtwerte über 250 und 2000 m der Saison stehen fest. Wir sind gespannt auf den nächsten Kadertest im April, wo die sächsischen Mannschaftsboote dann festgelegt werden.

Waldlauf 1 Waldlauf 2 Waldlauf 3 Waldlauf 4 Waldlauf 5 Waldlauf 6 Waldlauf 7 Waldlauf 8


(Text: Hanna Lotta Neuber, Bilder: Dominique Richter, Arne Neuber)

Trainingslager Mannheim

Gemeinsam mit den Sportschülern aus Leipzig, durfte Marc Paradies mit ins Trainingslager nach Mannheim. Neben viel Sprinttraining auf dem Wasser, standen auch viele Krafteinheiten auf dem Plan. So konnten sich alle Athleten die nötige Spritzigkeit für die kommende Sichtung im April holen.

Trainingslager Mannheim


(Text: Hanna Lotta Neuber, Bild: privat)

Athletikwettkampf Dresden

(05.03.22)

Für unsere kleinen Sportler fand nun endlich der erste Wettkampf 2022 statt.
Am vergangen Samstag fuhr eine kleine Mannschaft aus Flöha nach Dresden. Jeder musste sich in den Disziplinen Lauf, Kraft und Gewandtheit/ Geschicklichkeit beweisen.
Aufgrund von technischen Problemen, mussten sich alle etwas auf die Ergebnisse gedulden. Aber das Warten hat sich gelohnt.
Insgesamt konnten wir je 2 Gold- und Silbermedaillen und eine Bronzene gewinnen.

Wir sind gut vorbereitet und freuen uns nun auf alle Wettkämpfe die kommen!

AthletikDD 1 AthletikDD 2 AthletikDD 3 AthletikDD 4


(Bilder: Dominique Richter/ Anette Götze, Text: Hanna Lotta Neuber)